Der Fährmannsverein "Flottes Rudel" stellt sich vor

Der Fährmannsverein 'Flottes Rudel' e.V. wurde 1990 gegründet. Erfahrene Fährleute staken Sie durch den Spreewald. Das "Rudel", so heißt bei uns im Spreewald die aus Eschenholz gefertigte ca. 4 Meter lange Stange, mit der der Fährmann seinen Spreewaldkahn stakt und dabei gleichzeitig lenkt.

Die zentrale Lage unseres Hafens bietet sich als Ausgangspunkt für Kahnfahrten in alle Bereiche des Spreewaldes an. Direkt vor dem Hafen befinden sich ausreichend Parkplätze, auch für Reisebusse. Das ermöglicht es Ihnen, direkt vom Auto oder Bus aus in den Spreewaldkahn einzusteigen.

Lübben, die Mitte des Spreewaldes, wird auch als Tor zum Ober- und Unterspreewald bezeichnet. Unsere Hafenanlage entstand nur durch die Arbeit unserer Fährmänner. Wir haben versucht, uns an die Spreewaldlandschaft anzupassen und vorrangig Bauten aus Holz errichtet. Diese spiegeln das Flair aus früheren Zeiten wider.

Seit dem Jahr 2010 ist es möglich auch den Hafen an der TKS und die Abfahrtstelle am Strandcafé zu nutzen.

Um unseren Gästen einen angenehmen Aufenthalt zu bieten, haben unsere Spreewaldkähne einen gehobenen Ausstattungsstandard, d.h. alle Kähne sind mit Tischen ausgerüstet und die Sitzbänke mit Decken gepolstert. Sie entsprechen allen Sicherheitsanforderungen.

Auch für Fahrten bei nicht so gutem Wetter sind die Spreewaldkähne entsprechend ausgerüstet.

An Bord stehen Ihnen diverse alkoholfreie und alkoholische Getränke zu moderaten Preisen zur Verfügung. Natürlich dürfen Sie bei uns auch selbst mitgebrachte Speisen und Getränke verzehren.

Auch Menschen mit Behinderungen sind bei uns gern gesehene Gäste. Nutzen Sie für Ihre Kahnfahrt durch den Spreewald unseren rollstuhlgerechten Spreewaldkahn. Darüber hinaus befinden sich behindertengerechte Toiletten am Parkplatz.

Wir freuen uns, wenn es uns gelungen ist, Ihnen ein paar Anregungen für eine Reise in den Spreewald gegeben zu haben.

Wann dürfen wir Sie an an Bord auf einem der Kähne vom Fährmannsverein 'Flottes Rudel' begrüßen?

©2013-2017 AOD-Media & Spreewald Info